Neues von Simon

Simon wurde als Extremfrühchen geboren und erlitt durch einige Komplikationen sehr schwere Hirnschädigungen. Vor zwei einhalb Jahren lautete die ärztliche Prognose: "Er wird nie etwas können! Nicht kopfhalten, nicht drehen, nicht sitzen, nichts...! Dazu ist sein Gehirn zu sehr geschädigt!" 

 

Zum Glück hat Simon eine Familie gefunden die ihn nicht aufgegeben hat. 

Seit September 2016 bekommt er regelmäßig NeuroScanBalance Sitzungen in Innsbruck.

Wir berichteten: 

Seit dem hat sich wieder einiges getan.

Dazu seine Mama auf Facebook:

Simon hält seine Flasche jetzt selbst

14.01.2017

"Was vor einigen Monaten ein kurzer Augenblick war, ist seit der letzten Therapie in Innsbruck täglich Thema.

Simon hält seine Flasche alleine und fordert dies auch ein! Er möchte es unbedingt und zeigt das auch."

 

02.02.2017:

"Das Muddili will die Flasche geben...

Das Glückskind schiebt Muddilis Hand beiseite und trinkt seit über 1 Std selbst.

Hält die Flasche komplett alleine.

Wow!!" 

 

03.02.2017

".... und das sitzt das Muddili wieder und darf die Flasche nicht mehr halten...

Sehr ungewohnt 😂 aber wunderschön ❤️"

Nutzung von Armen und Händen

22.01.2017

 

"Psssst unser Glückskind hat heute wieder etwas Neues für sich entdeckt 😉

Überkreuzt den Arm nutzen.

Also rechter Arm bis zum linken Ohr.

Das ist echt eine großartige Sache und wirklich nicht leicht.

Das hört sich grad alles so easy an, aber es ist wirklich eine Höchstleistung.

 Denn dazu muss man verstehen das man mit dem Arm über die Körpermitte greifen kann um sich am linken Ohr zu kitzeln.

Schrittchen für Schrittchen...

Immer etwas weiter... 😍 "

 

Hat Ihnen der Bericht gefallen? Mehr davon gibt es im Blog und Monatlich per Newsletter.